Verbotsschilder am Strand

Verbotsschilder werden gerne missachtet. Autofahrer wissen was ich meine. Am Strand von Nieuwvliet (gilt auch für Breskens, Groede und Cadzand) gibt es natürlich auch Regeln und Verbote. Diese Schilder sind nicht zu übersehen, werden aber gerne nicht beachtet. Warum auch, es kontrolliert ja niemand.

Die Warnung vor Treibsand ignorieren fast alle. Macht nichts, Rettung ist ja möglich.

Das Schwimmverbot bei den Pfahlreihen (Nieuwvliet, Strandübergang 19) hat da schon mehr Sinn, denn dort sind die Strömungen und die Wellen durchaus gefährlich. Aber gerade dann macht es ja am meisten Spaß! Und die Strandwacht ist ja weit weg.

In Cadzand sind zur Zeit hohe Sandberge aufgeschüttet, denn dort wird viel gebaut und der Deich erneuert. Diese Sandmassen kommen leicht ins Rutschen und deshalb wird das Klettern auch durch viele Schilder verboten. Aber ist es nicht schön, wenn Eltern gemütlich in der Sonne sitzen und die Kinder nicht (nie mehr) stören. Ist das eigentlich nur Bequemlichkeit, Gleichgültigkeit oder Dummheit.

Dummheit ist es in jedem Fall, wenn auch ohne Verbotsschilder, der Küsten- bzw. Deichschutz nicht beachtet wird. Etliche Trampelpfade zeugen von der Unvernunft manchen Zeitgenossen. Da könnte man fast vergessen, dass sich weit über 90 % der Strandurlauber an die Regeln halten.

PS: Einige Hundehalter kriegen auch noch ihr Fett weg.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s